Gase  |  

Forderung nach Systemrelevanz

Coolektiv macht sich für die Kälte-, Klima- und Wärmepumpen-Branche stark.

In der aktuellen Coronavirus-Pandemie sieht sich das deutsche Kälteanlagenbauer-Handwerk mit großen Herausforderungen konfrontiert. So befürchten Betriebsinhaber mögliche Tätigkeits-beschränkungen. Es mehren sich daher die Stimmen nach der Forderung, die Kälte-, Klima- und Wärmepumpen-Betriebe als systemrelevant einzustufen.
Mehr als 3.500 Fachbetriebe in Deutschland sind als Dienstleiter auch für Unternehmen der kritischen Infrastruktur tätig. Ob für die Kühlung von Lebensmitteln und medizinischen Produkten, von Rechenzentren und Prozessen oder für Bereiche der Energieversorgung sowie Sicherstellung der Kühlkette ist das Kälteanlagenbauer-Handwerk unverzichtbar.
Die von der Westfalen Gruppe gegründete Initiative Coolektiv stand mit dem Bundeswirtschaftsministerium und dem Innenministerium hierzu kürzlich im Austausch. Der Antwort vom Bundeswirtschaftsministerium ist zu entnehmen, dass es die Angelegenheit der einzelnen Landes- und Kommunalbehörden sei, Betreiber als systemrelevant anzuerkennen. Daher hat sich die Initiative nun an die Bundesländer gewandt, um der Forderung nach der Einstufung als systemrelevant der Kälte-Klima-Fachbetrieben Nachdruck zu verleihen. Coolektiv erhofft sich durch die Länder- und Kommunalbehörden eine kurzfristige Umsetzung der
Forderungen.

Pressemitteilung als PDF zum Download

Mehr Infos zu Coolektiv

x

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie können unsere Seite auch ohne den Einsatz von Cookies nutzen, einige Bereiche werden dann jedoch nur eingeschränkt nutzbar sein. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme dem Einsatz von Cookies zu: