Tankstellen  |  

Das Maß aller Dinge für Dieselfahrer - Westfalen Gruppe stockt AdBlue-Zapfsäulen in ihrem Tankstellennetz kräftig auf.

AdBlue wird immer beliebter: Immer mehr Lkw- und Pkw-Fahrer nutzen die Harnstofflösung, um Stickoxide im Diesel-Abgas deutlich zu verringern. „Nach heutigem Wissenstand ist die Kombination mit AdBlue die sauberste Möglichkeit, Diesel zu fahren“, berichtet Axel Mruck, Leiter Vertrieb Tankstellen der Westfalen Gruppe. Deshalb stockt das Familienunternehmen aus Münster die AdBlue-Zapfsäulen in ihrem Tankstellennetz kräftig auf. So wurden in den vergangenen beiden Jahren 40 Westfalen und Markant Stationen mit AdBlue-Zapfsäulen für Lkw oder Pkw ausgerüstet, für 2018 sind 30 weitere Standorte geplant. Aktuell finden Brummi-Fahrer an 69 Westfalen oder Markant Tankstellen AdBlueZapfsäulen, Autofahrer an 39 Stationen – von Münster bis Hannover und von Bonn bis Nordenham.

Mit diesem konsequenten Ausbau ist die Westfalen Gruppe führend unter den deutschen Tankstellengesellschaften. „Wir haben bereits 2012 unsere erste AdBlue-Säule aufgestellt – an einer Westfalen Tankstelle in Bochum“, erläutert Mruck. „Wir sehen AdBlue als Wachstumsmarkt, denn alle deutschen Dieselfabrikate der Mittel- und Oberklasse setzen mittlerweile auf AdBlue. Und der Lkw-Bereich sowieso. AdBlue wird für Dieselfahrer bald schon das Maß aller Dinge sein!“

Pressemitteilung als PDF zum Download

Foto zum Download

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie können unsere Seite auch ohne den Einsatz von Cookies nutzen, einige Bereiche werden dann jedoch nur eingeschränkt nutzbar sein. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme dem Einsatz von Cookies zu: