E-Autos unterwegs laden | europaweit - Westfalen AG
Wählen Sie ein Land, um Inhalte und Produkte zu sehen,
Land
Deutschland
 
Niederlande
 
Frankreich
 
Belgien
 
Schweiz
 
Österreich
 
Verfügbare Sprachen
DE
NL
FR
OK
 

Jetzt unverbindlich Experten kontaktieren!

Marc Fasel

Leiter Mobilität

/ /user_upload/Dateien_DE/Bilder/_Kontakt-Element/Westfalen_HR_Profilbild_Marc_Fasel.jpg

Tobias Möller

Vertriebsmitarbeiter Mobilität

Westfalen_HR_Profilbild_Tobias_Moeller
/ /user_upload/Dateien_DE/Bilder/TS/Westfalen_HR_Profilbild_Tobias_Moeller_200x200px.jpg
  1. Privatkunden
  2. Tankstellen & Mobilität
  3. E-Autos unterwegs laden

E-Autos unterwegs nahezu überall laden: Der e-Roaming Ladeverbund macht es möglich.

Der Ausbau der Ladeinfrastruktur schreitet rasend voran. Über 100 Ladestationsbetreiber teilen sich derzeit den deutschen Markt. Ähnlich wie Mobilfunkbetreiber schließen sie sich in sogenannte Roaming-Netzwerke zusammen. So werden die Ladesäulen optimal ausgelastet und E-Auto-Fahrer unterwegs zuverlässig mit Ladestrom versorgt.

Das Beste daran: Sie benötigen nur eine einzige Ladekarte, um nahezu überall Strom tanken zu können. 


Voller Power durchstarten: mit der Westfalen Service Card + eCharge.

Bereits heute können Gewerbetreibende mit der Westfalen Service Card + eCharge an tausenden Ladepunkten die gewerblichen E-Autos unterwegs laden. Kontinuierlich kommen weitere Ladestationen dazu. Denn unser Ziel ist es, Unternehmern und Fuhrparkmanagern maximale Versorgungssicherheit zu bieten und gleichzeitig deren administrativen Aufwand so minimal wie möglich zu halten. 

Westfalen Service Card + eCharge: multifunktional und facettenreich.

Die perfekte Flottenkarte für Unternehmer und Fuhrparkmanager:

 

Stromtankstelle in der Nähe finden: so einfach geht's.

Nutzen Sie entweder unseren praktischen Tankstellenfinder, um eine Westfalen oder Markant Tankstelle mit Ladestation zu finden oder verwenden Sie die Westfalen eCharge App. In der App sind - neben den Stromtankstelen der Westfalen Gruppe - die Ladepunkte aller eRoaming-Partner aufgelistet. 

Jetzt hier kostenlos die Westfalen eCharge App laden!


Vorteile für Betreiber elektrischer Fahrzeugflotten.

  • Maximale Versorgungssicherheit
    Die Zahl öffentlicher Ladepunkte für Elektrofahrzeuge nimmt stetig zu. Allein in 2021 kamen rund 500.000 Stromtankstellen hinzu, so dass inzwischen weltweit mehr als 1,8 Millionen öffentlich zugängliche Ladestationen zur Verfügung stehen. 

Laut Bundesnetzagentur sind in Deutschland weit über 50.000 Normalladepunkte und rund 10.000 Schnellladestationen öffentlich zugänglich (Stand 08/2022). Tendenz stetig steigend.

Quelle: Bundesnetzagentur (2022)

  • Minimaler Aufwand
    Die Westfalen Service Card + eCharge bündelt alle Stromladungen - egal, ob Sie das E-Auto unterwegs laden, am Arbeitsplatz oder daheim an der Wallbox Ihrer Mitarbeiter geladen wird. Ebenso erfasst sie sämtliche Tankungen fossiler Kraftstoffe und Autowäschen und führt diese monatlich in einer übersichtlichen Rechnung zusammen. Das spart Zeit und Personal. 
  • Optimale Kostentransparenz
    Preisunterschiede von Ladepunkt zu Ladepunkt sind keine Seltenheit. Je nach Betreiber und Art der Ladesäule können die Preise stark variieren. Da den Überblick zu behalten, fällt schwer. Deshalb bieten wir Unternehmern und Fuhrparkleitern Ladestrom zu fairen Einheitspreisen

Ladekarten-Sonderkonditionen für gewerbliche Neukunden:
bei Vertragsabschluss bis 31.12.2022!*

An allen LadestationenWechselstrom (AC)Gleichstrom (DC)
Westfalen und Markant28ct/kWh*
statt 33 ct/kWh

36ct/kWh*
statt 41ct/kWh

Roaming-Netzwerk36 ct/kWh*
statt 41 ct/kWh
44 ct/kWh*
statt 49 ct/kWh
Ionity 70 ct/kWh*
statt 75 ct/kWh
Gebührenfreie Ladezeit120 Minuten60 Minuten
Blockiergebühr je zusätzliche Minute 1)0,10 €/ Minute0,20 €/ Minute


Keine Vertragsbindung. Keine Kartengebühr im Aktionszeitraum. Kartengebühr für aktivierte Ladekarten in Höhe von 3,50 €/Monat fällt erstmalig im Juni 2023 an. Die Ladekartenfunktion können Sie jederzeit selbstständig im Kundenportal deaktivieren.

1) Die Blockiergebühr fällt nur im Roamingnetz an. An den Ladestationen der Westfalen Gruppe fallen weiterhin keine Blockiergebühren an.

Stand: 10/22. Netto zzgl. MwSt. Gültig bis 31.05.2023. Preisänderungen vorbehalten.

Jetzt Neukunde werden und vom Vorteilsangebot profitieren!

Bis zu 15 % Laderabatt!*

Vorteile für Betreiber elektrischer Fahrzeugflotten.

  • Minimaler Aufwand
    Die Westfalen Service Card + eCharge bündelt alle Stromladungen - egal, ob Sie das E-Auto unterwegs laden, am Arbeitsplatz oder daheim an der Wallbox Ihrer Mitarbeiter geladen wird. Ebenso erfasst sie sämtliche Tankungen fossiler Kraftstoffe und Autowäschen und führt diese monatlich in einer übersichtlichen Rechnung zusammen. Das spart Zeit und Personal. 
  • Optimale Kostentransparenz
    Preisunterschiede von Ladepunkt zu Ladepunkt sind keine Seltenheit. Je nach Betreiber und Art der Ladesäule können die Preise stark variieren. Da den Überblick zu behalten, fällt schwer. Deshalb bieten wir Unternehmern und Fuhrparkleitern Ladestrom zu fairen Einheitspreisen

Laut Bundesnetzagentur sind in Deutschland weit über 50.000 Normalladepunkte und rund 10.000 Schnellladestationen öffentlich zugänglich (Stand 08/2022). Tendenz stetig steigend.

  • Maximale Versorgungssicherheit
    Die Zahl öffentlicher Ladepunkte für Elektrofahrzeuge nimmt stetig zu. Allein in 2021 kamen rund 500.000 Stromtankstellen hinzu, so dass inzwischen weltweit mehr als 1,8 Millionen öffentlich zugängliche Ladestationen zur Verfügung stehen. 

Quelle: Bundesnetzagentur (2022)

Ladekarten-Sonderkonditionen für gewerbliche Neukunden:
bei Vertragsabschluss bis 31.12.2022!*

An allen LadestationenWechselstrom (AC)Gleichstrom (DC)
Westfalen und Markant28ct/kWh*
statt 33 ct/kWh

36ct/kWh*
statt 41ct/kWh

Roaming-Netzwerk36 ct/kWh*
statt 41 ct/kWh
44 ct/kWh*
statt 49 ct/kWh
Ionity 70 ct/kWh*
statt 75 ct/kWh
Gebührenfreie Ladezeit120 Minuten60 Minuten
Blockiergebühr je zusätzliche Minute 1)0,10 €/ Minute0,20 €/ Minute


Keine Vertragsbindung. Keine Kartengebühr im Aktionszeitraum. Kartengebühr für aktivierte Ladekarten in Höhe von 3,50 €/Monat fällt erstmalig im Juni 2023 an. Die Ladekartenfunktion können Sie jederzeit selbstständig im Kundenportal deaktivieren.

1) Die Blockiergebühr fällt nur im Roamingnetz an. An den Ladestationen der Westfalen Gruppe fallen weiterhin keine Blockiergebühren an.

Stand: 10/22. Netto zzgl. MwSt. Gültig bis 31.05.2023. Preisänderungen vorbehalten.

Jetzt Neukunde werden und vom Vorteilsangebot profitieren!


Schnellladesäulen an den Tankstellen der Westfalen Gruppe.

Ein schnelles und verlässliches Ladenetz ist die Basis für den Erfolg der E-Mobilität. Deshalb investiert die Westfalen Gruppe in den Ausbau der Ladeinfrastruktur und stattet sukzessive weitere Tankstellen mit Schnellladesäulen für Elektroautos aus. 

An unseren Tankstellen mit Ladestation tanken Sie 100 Prozent Ökostrom.

Ladezeiten ganz entspannt genießen: an unseren Tankstellen mit Ladestation.

Nutzen Sie die Ladezeit für einen persönlichen Energiekick in einem unserer Bistros. Unser Tankstellenfinder zeigt Ihnen, welche Services an welcher Station geboten werden. 

Ladezeiten ganz entspannt genießen an unseren Tankstellen mit Ladestationen.

Nutzen Sie die Ladezeit für einen persönlichen Energiekick in einem unserer Bistros. Unser Tankstellenfinder zeigt Ihnen, welche Services an welcher Station geboten werden. 

So funktioniert das Aufladen und Bezahlen unterwegs an unseren Tankstellen.

  1. Autorisieren Sie sich mit der Westfalen eCharge App oder mit der Westfalen Service Card + eCarge an der Ladesäule.
  2. Verbinden Sie das E-Auto per Ladekabel mit der Ladesäule.
  3. Nach kurzer Zeit startet der Ladevorgang automatisch.
  4. Zum Stoppen des Ladevorgangs Westfalen Service Card + eCharge erneut vor das Lesergerät halten oder Vorgang in der App beenden. 
  5. Ladekabel trennen.

Privatpersonen zahlen entweder mit einer Kreditkarte, indem sie zunächst den QR-Code an der Ladesäule scannen. 

Alternativ ist die Zahlung auch mit einer nicht gewerblichen Netzwerkkarte eines eRoaming-Partners möglich. 


Wie lange dauert das Laden eines E-Autos?

Ob Sie langsam, schnell oder ultraschnell laden ist in erster Linie abhängig vom Typ der Ladestation und deren Ladeleistung. Darüber hinaus wird sie von folgenden Faktoren beeinflusst. 

  • Steckertyp: Während der Typ-2-Stecker zum Normalladen geeignet ist, können Sie mit dem CCS-Stecker schnellladen. 
  • Batteriekapazität: Autos mit einer größeren Batteriekapazität können mehr Energie speichern, laden aber dementsprechend auch länger. 
  • Batterieladestand: Die höchsten Ladegeschwindigkeiten erreicht Ihr Auto, wenn die Batterie zwischen 20-80% geladen ist.
  • Außentemperatur: Die optimale Temperatur für Ihre Batterie befindet sich bei etwa 20 C°. Ähnlich wie beim Mobiltelefon ist der Akku bei höheren oder niedrigeren Temperaturen schneller leer und lädt länger. 

FAQ - Ihre Fragen – Unsere Antworten.

Sie haben weitere Fragen?

Unsere E-Mobilitäts-Experten helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns.

Zum Laden von Elektrofahrzeugen muss der öffentliche Wechselstrom in Gleichstrom umgewandelt werden. 

Beim DC-Laden findet die Umwandlung direkt in der Schnellladesäule statt. Das DC-Laden geht daher wesentlich schneller, ist aber aufgrund der anspruchsvolleren Technik mit höheren Kosten verbunden. Hierbei wird ein spezielles Ladekabel benötigt, welches sich an der Säule befindet. 

AC-Laden dauert länger, da der öffentliche Wechselstrom zunächst vom Fahrzeug in Gleichstrom umgewandelt werden muss. Das kostet zwar mehr Zeit, ist aber gleichzeitig akkuschonender. Das dafür benötigte Ladekabel führen Sie meistens im E-Auto mit sich. 

Die Ladeleistung einer Stromtankstelle wird in Kilowatt (kW) agegeben. An einer Schnellladesäule (DC-Ladesäule) laden Sie Ihr Elektrofahrzeug mit bis zu 350 Kilowatt und somit deutlich schneller als an einer Normalladesäule (22 Kilowatt) auf.

Die Ladezeit eines E-Autos lässt sich ganz einfach nach folgender Formel berechnen: 

Ladezeit = (Batteriekapazität / Ladeleistung) * 1,3

Dies wird mit einem Beispiel verdeutlicht: 

Der VW ID 4 hat eine Batteriekapazität von 77 kWh. Er wird an einer 150 kW Ladesäule geladen. 

(77 kW / 150 kW) * 1,3 = 66 Minuten

Demnach benötigt der VW ID 4 mit einer Batteriekapazität von 77 Kilowattstunden nur gut eine Stunde zum Vollladen an einer 150 kW Säule. Aber: Im Winter kann sich die Ladezeit je nach Außentemperatur verlängern. 

Nein. Sie können Ihr Elektroauto nur an einer Schnellladesäule (DC) aufladen, wenn Sie den entsprechenden CCS-Stecker besitzen. 



Alles aus einer Hand: Lade- und Abrechnungslösung für Unternehmen.

Laden am Arbeitsplatz: 
Ladeinfrastruktur für Unternehmen

An Ihren betriebseigenen Ladesäulen oder Wallboxen.

Fleet@Home:
Firmenwagen zuhause laden

Mit Fleet@Home, der vollautomatischen Lösung zur Abrechnung und Erstattung der für den Dienstwagen angefallenen Ladekosten.

x