Rost-Star des Monats.

Da erheben sich die Geschmackssinne zur Standing Ovation: Unsere Rost-Stars des Monats bringen die besten Songs auf den Grillrost. Handfeste Rezeptideen zum Rostrocken – ohne Schnörkel und Chichi. Erdacht, erprobt und vorgekostet von Marc-Aurel Wulfhorst. Der Profi-Koch vom Niederrhein ist Teamchef der „Rebels of Barbecue“. Bei der Deutschen Grill- und BBQ-Meisterschaft holte er 2018 den Sieg in der Kategorie „Chef’s Choice“ nach Hause.

Du willst kein Rezept verpassen? Dann hol dir die Rost-Stars in deinen Posteingang! 

Zur Newsletter-Anmeldung

 


Paradise Patty: 

Italian Summer Breeze Burger mit Limetten-Ahorn-Crème.

Rost-Star Juli 2019.
 

Der Klassiker „Paradise City“ darf auf keinem Konzert der US-amerikanischen Rocker von Guns n‘ Roses fehlen. Genauso gehört ein richtig guter Burger bei einem ordentlichen Grillen mit Freunden auf den Rost. Unser „Paradise Patty“ trifft genau die richtigen Geschmackstöne für einen heißen Sommertag: Feinstes Rinderhack, abgeschmeckt mit Salz und Pfeffer. Dazu Rauke, Tomaten-Chutney und Limetten-Ahorn-Crème. Himmlisch!

Die Zutaten.

Zutatenliste

Zutaten für 4 Personen:

Für das Tomaten-Chutney

1 kg Tomaten

ca. 5 Std. Zubereitungszeit
 

Für die Limetten-Ahorn-Crème

1 Bio-Limette

1 bis 2 EL Ahornsirup

1 bis 2 EL brauner Zucker

1 Becher Crème fraîche

Salz

Pfeffer

evtl. Knoblauch

evtl. Chiliflocken

 

Für die Burger

4 Focaccia Buns

720 g Rinderhack

125 g Rauke (Rucola)

Salz

Pfeffer

evtl. etwas Manchego

Das Rezept.

So geht´s.

Zubereitung des Tomaten-Chutneys

Die Tomaten vierteln und vom Kerngehäuse befreien, dieses aber aufheben. Den Grill mit einem Brenner auf ca. 100 °C einspielen. Die

Tomaten in eine Edelstahlwanne geben und ca. 4 bis 5 Stunden auf dem Grill indirekt trocknen. Danach die Tomatenkerne wieder zu den Tomaten

geben und mit einer Gabel zerdrücken.

 

Zubereitung der Limetten-Ahorn-Crème

Die Crème fraîche in eine Schüssel umfüllen. Die Limette über eine feine Reibe ziehen und den Abrieb hinzugeben. Nun die Limette halbieren

und für einige Minuten auf dem Grill bei mäßig hoher Hitze Farbe nehmen lassen. Den Saft der Limette ebenfalls zur Crème fraîche geben. Mit

den restlichen Zutaten fein abschmecken. Die Crème fraîche ist schon so sehr schmackhaft. Wer sie dennoch etwas pimpen möchte, kann Knoblauch oder getrocknete Chili-Flocken ergänzen.

 

Zubereitung der Burger

Das Rinderhack mit Salz und Pfeffer würzen und 4 Patties mit je 180 g formen, am besten mit Hilfe einer Hamburgerpresse. Den Grill auf volle Leistung aufheizen. Die Burger Patties von jeder Seite 60 bis 90 Sekunden

grillen, je nach gewünschtem Gar-Grad. Den Grill ausstellen und die Focaccia Buns kurz anrösten. Die Buns aufschneiden und auf der Unterseite die Limetten-Ahorn-Crème verteilen. Die Rauke darauf geben und mit den Burger-Patties belegen. Das Tomaten-Chutney auf den Patties verteilen und je nach Geschmack mit etwas frisch gehobeltem Manchego verfeinern. Zuklappen und schmecken lassen.

 

Tipp:
Die Limetten-Ahorn-Crème eignet sich auch als Dip zu Grillkartoffeln.

Rezepte teilen.


Unsere Rost-Stars der vergangenen Monate.


I Filet Good:

Krokodilfilet mit geschmortem Romanasalat und gegrillter Wassermelone.

Rost-Star Juni 2019.
 

Pünktlich zum Sommeranfang packen wir einen leckerleichten Gute-Laune-Song auf den Rost. Whoa! Mit James Brown im Ohr schmeckt dieses Krokodilfilet, das sich die Grillplatte mit Romanasalat und frischer Wassermelone teilt, so good, so good. In O-Saft geschmorter Frühlauch und Radieschen übernehmen die Background-Begleitung dieses kulinarischen Hits.

Zum Rezept


Two Out of Three Ain't Mett:

Mit Mett gefülltes Schweinefilet im Baconmantel.

Rost-Star Mai 2019.
 

Richtig gelesen: Unser Mai-Rezept lässt gleich drei Formen von Fleisch kulinarisch erklingen. Gefüllt mit einem würzigen Kern aus Mett lässt sich das Schweinefilet geschmackstragend von Bacon umwickeln. Dazu reichen wir Blumenkohl und Kartoffeln kissed by Knoblauch. Inspiriert wurde unsere Komposition vom US-amerikanischen Rocker Meat Love. Oder hieß er Meat Loaf? Egal. Lasst es euch schmecken!

Zum Rezept


Wild Wing.

Firey Chicken Wings mit Chipotle Chili im Wildkirsch-Lack.

Rost-Star April 2019.
 

Mmh … Diese Chili-scharfen Hähnchenflügel mit Wildkrisch-Lack  sind unerhört lecker, und zwar am besten aus der Hand: zum Fingerlecken. „Wild wing, you make my heart sing!“ Kulinarische Grüße an die britischen Garage-Rocker von „The Troggs“ und alle Coverbands!

Zum Rezept


Sledgelämmer.

Lamm-Pinchos mit mediterranem Gemüse.

Rost-Star März 2019.
 

Mit Sledgehammer (deutsch: Vorschlaghammer) landete Peter Gabriel in den 80er Jahren seinen bis dahin größten Hit. Gespickt mit Zahnstochern erinnern unsere Sledgelämmer optisch ebenfalls an ein entsprechendes Werkzeug im Miniatur-Format. Geschmacksfazit: Hammer!

Zum Rezept


Kiss from a Roast.

Vitello Tonnato an Rucola und Tomaten.

Rost-Star Februar 2019.
 

Im Valentins-Monat wird's romantisch: Wir sind echt verliebt in dieses hübsche Stück Kalbsrücken: Außen schön knusprig. Innen zart-rosa. Zum Knutschen. Findet deine Göttergattin sicher auch.

Zum Rezept


Don't look bacon in anger.

Feldsalat mit Kartoffel-Bacon-Dressing und Picanha vom Black Angus.

Rost-Star Januar 2019.
 

Brexit hin oder her: Heute genießen wir britische Exportschlager. Die Legenden des Britpop treffen auf die Lenden des ursprünglich aus Schottland stammenden Black Angus Rindes. Dazu reichen wir Feldsalat mit Kartoffel-Bacon-Dressing. Delicious!

Zum Rezept


Country Roasts.

Flat Iron Steak mit Westernbeans.

Rost-Star Dezember 2018.
 

Dieser Klassiker der Akustik-Gitarre schmeckt wie ein entspannter Abend am Lagerfeuer. Genau das Richtige für den Dezember, in dem es uns dorthin zieht, wo wir uns zuhause fühlen: Take me home, Country Roasts.

In der gusseisernen Pfanne röstet, zischt und bruzzelt ein würziger Akkord aus Zwiebeln, Bacon und Chilis. Die Bohnen simmern bei leichter Hitze dazu – eine perfekte Begleitung zum aromatischen Steak aus der Rinderschulter.

Zum Rezept


Spareribs to Heaven.

Schweinerippchen mit Coleslaw.

Rost-Star November 2018.

Draußen ist es kalt und grau. Zeit, mal eine etwas ruhigere BBQ-Ballade aufzulegen: Spareribs to heaven.

Wir reiben die Schweinerippchen schon am Vortag mit unserem Lieblings-Rub ein. Auf dem Rost lassen wir sie langsam ziehen – Stunde für Stunde. Unsere Geduld wird mit einem hauchzarten Ergebnis belohnt, das perfekt zum selbstgemachten Coleslaw passt. Himmlisch!

Zum Rezept


Bone to be wild.

T-Bone Steak mit Chimichurri und gegrillten Kartoffeln.

Rost-Star Oktober 2018.

Vorsicht: extrem lecker – das macht bissig. Wir fletschen die Zähne und reißen das schmackhafte Fleisch vom T-Bone. Wer es zivilisierter mag, greift zum guten Steak-Messer.
Das T-Bone braucht nur etwas Salz, um den richtigen Ton zu treffen. Die Kartoffeln werden mit einer argentinischen Sauce aus Kräutern, Chilis, Knoblauch und Limetten zum Hit.

Zum Rezept


Rind of Fire.

Beef Bagel Burger mit feurig-fruchtiger Salsa.

Rost-Star September 2018.

Für die würzigen Töne in diesem Gericht sorgen feinstes Rinderhack, Manchego und Rucola. Chili-Schoten runden die Komposition ab – den Schärfegrad bestimmt Mann (oder Frau) selbst.

Zum Rezept

Kein Grillgas mehr?

Grillmeister ist die kompakte 8-kg-Gasflasche für deinen Gasgrill. Leer nur etwa 7 kg leicht. Mit praktischem Tragegriff und Fußring. Nachschub gibt’s beim Westfalengas Händler. 

Jetzt Händler finden

Kostenloser Newsletter

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie können unsere Seite auch ohne den Einsatz von Cookies nutzen, einige Bereiche werden dann jedoch nur eingeschränkt nutzbar sein. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme dem Einsatz von Cookies zu: