Wir beraten Sie gerne persönlich!

Im Notfall können Sie uns hier erreichen.

Im Krisenfall informieren Sie bitte unbedingt die Rettungsdienste, Tel. 110.

Danach oder bei technischen Störungen kontaktieren Sie bitte unseren Disposition-Notdienst, telefonisch erreichbar unter +49 (0)545980625 oder per E-Mail: Notdienst(at)westfalen.com

Ihr Westfalen Service

Wir sind gerne für Sie da!

Verwerten Sie Ihre gebrauchten Kältemittel gesetzeskonform.

Jetzt den effektiven und ressourcenschonenden Aufarbeitungsservice von Westfalen nutzen.

  1. Gase
  2. Kältemittel
  3. Rücknahme und Aufarbeitung gebrauchter Kältemittel

Ihre ökologischste Lösung – Rücknahme und Aufarbeitung gebrauchter Kältemittel.

Verwerten Sie Ihr Kältemittel möglichst effektiv und ressourcenschonend. Mit unserer langjährigen und internationalen Expertise arbeiten wir Kältemittel in unseren eigenen Laboren umweltfreundlich auf.

Ist Ihr Kältemittel sortenrein, arbeiten wir es auf. Bei sortenunreinen Kältemitteln führen wir diese größtenteils als Rohstoff der Chemiebranche zur Verwertung zu.

Durch die Aufarbeitung von Kältemitteln stellen wir Ihnen technisch bewährte Kältemittel – unter Berücksichtigung der F-Gas-Verordnung – quotenneutral zur Verfügung.

Welche Kältemittel sind zur Aufarbeitung geeignet? Und wie verlaufen Analyse und Aufarbeitung der Kältemittel?

 


Verwerten Sie Ihre gebrauchten Kältemittel gesetzeskonform.

Jetzt den effektiven und ressourcenschonenden Aufarbeitungsservice von Westfalen nutzen.

Umweltfreundliche Aufarbeitung von Kältemitteln.

Schon seit einigen Jahren begleitet die Westfalen Austria die „Geschichte der Aufarbeitung" ganz praktisch. Dabei richten wir uns nach der im Abfallwirtschaftsgesetz vorgesehenen Reihenfolge:

 

  1.  Vermeidung
  2.  Wiederverwendung
  3.  Beseitigung

Abfall zu vermeiden, ist bei gebrauchten Kältemitteln leider nicht möglich. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die umfassende Verwertung und prüfen dahingehend jedes gebrauchte Kältemittel: Entweder kann es aufgearbeitet werden, sodass es qualitativ dem Neuprodukt entspricht. Oder es wird stofflich verwertet, also durch thermische Aufspaltung der Moleküle in Fluss- und Salzsäure getrennt, die dann für andere chemische Prozesse verfügbar sind. Diese Form der Verwertung wickeln wir über spezialisierte Partner ab. Durch Aufarbeitung oder Aufspaltung können wir alle Kältemittel verwerten und somit auf die Abfallbeseitigung komplett verzichten. Dies gilt zurzeit noch nicht für brennbare Kältemittel.

Für die Aufarbeitung eignen sich folgende Kältemittel.

  • R-134a, unter Druck verflüssigt
  • R-404A, unter Druck verflüssigt
  • R-407C, unter Druck verflüssigt
  • R-407D, unter Druck verflüssigt
  • R-410A, unter Druck verflüssigt
  • R-422A, unter Druck verflüssigt
  • R-422D, unter Druck verflüssigt
  • R-507, unter Druck verflüssigt

Aufarbeitung gebrauchter Kältemittel – auch international.

Die Rücknahme und Aufarbeitung gebrauchter Kältemittel führen wir mittlerweile in fünf Ländern durch: Österreich, Deutschland, Niederlande, Belgien und Frankreich. Mit unseren Aufarbeitungsanlagen erreichen wir kürzere Wegezeiten. Durch unsere internationale Erfahrung bauen wir unsere Qualitätssicherung und den Umgang mit der Analytik kontinuierlich aus.


Sortenreinheit durch Analyse.

Oberstes Prinzip für die umweltschonende Rückführung in den Kältemittelkreislauf ist die mindestens 99-prozentige Sortenreinheit der aufzuarbeitenden Kältemittel. Darin dürfen nur geringe Verunreinigungen durch Fremdgase, Feuchtigkeit und Säure enthalten sein. Aus diesem Grund führen wir in unseren Laboren auf Basis modernster Methoden eine Analyse des Rücknahmeprodukts durch. Entsprechen die ermittelten Werte den Vorgaben zur Aufarbeitung, wird eine stationäre Aufarbeitungsanlage eingesetzt, in der die Reinigung von Öl, Säuren und Feuchtigkeit durch verschiedene Absorptions- und Verbundfiltersysteme vorgenommen wird. Vermischungen mit anderen Kältemitteln können hingegen nicht rückgängig gemacht werden.

Sortenreine Aufarbeitung.

Bestimmte Kältemittel arbeiten wir in einer modernen Anlage auf. Dazu zählen R-134a, R-404A, R-407A, R-407C, R-407F, R-407H, R-410A, R-422A, R-422D und R-507.

In unseren Laboren führen wir vor, während und nach der Aufarbeitung sorgfältige Analysen durch, um den gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen und die an Neuware gestellten Qualitätskriterien sicher zu erfüllen. Diese umfassende Prozessüberwachung und Qualitätskontrolle gewährleistet die uneingeschränkte Wiederverwendbarkeit. Das gereinigte Produkt entspricht nach der Aufarbeitung den Anforderungen der DIN 8960 an Kältemittel.


Umweltbeitrag.

Über 1 Mio. CO2-Äquivalente jährlich werden durch die Aufarbeitungsanlagen der Westfalen Gruppe hinzugewonnen. Dadurch schaffen wir Möglichkeiten für den Einsatz neuer umweltfreundlicherer Produkte und verlängern die Lebensdauer der Bestandsanlagen.

Zudem leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Reduzierung der CO2-Äquivalente. Somit tragen wir zur Erfüllung der F-Gas-Verordnung bei.


Zum Download.

x