Unternehmen  |  Gase  |  

Westfalen Gruppe unterstützt das Projekt #WärmeFürDasAhrtal

Aktive Hilfe im Ahrtal: 20.000 Euro aus der Fluthilfe-Spendenaktion der Westfalen Gruppe mit einem Gesamtvolumen von 250.000 Euro kommen direkt dem Projekt #WärmeFürDasAhrtal zu Gute. Im Zuge des Projekts wurden mit Hilfe zahlreicher Hersteller, Großhändler und Kälte- und Klimafachbetriebe hunderte Luft-Luft-Wärmepumpen für das Ahrtal zusammengetragen. Mit diesen Geräten werden Räume beheizt und getrocknet. Betroffene können das Projektteam direkt um Hilfe bitten unter: www.waerme-fuer-das-ahrtal.de. Ziel ist es, bis zu 1.000 Haushalte mit Wärme zu versorgen.

Auch mit Unterstützung der Westfalen Gruppe: „Gerade mit Blick auf den bevorstehenden Winter ist das Engagement der Kälte-Fachbetriebe jetzt sehr wichtig für die Menschen in der Region. Beim ersten Kälteeinbruch wird sich die Situation für die Betroffenen ohne Hilfe noch einmal deutlich zuspitzen“, unterstreicht Marius Appenzeller, Strategischer Marktmanager Kälte/Klima bei der Westfalen Gruppe.
„Wir freuen uns, dass wir hier finanziell unterstützen können, um den Betroffenen direkt zu helfen.“

Im Rahmen einer großen Fluthilfe-Aktion spendeten die Westfalen Gruppe und die Unternehmerfamilie einen Betrag in Höhe von 150.000 Euro – aufgestockt durch die Westfalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf 250.000 Euro. Teile der Spende flossen auch in den Wiederaufbau von Bildungs- und Sportstätten. Das Projekt #WärmeFürDasAhrtal startete auf Initiative von Marco Eckel, Eckert&Stück GmbH, in Kooperation mit dem Verein Die AHRche e.V., der direkt nach der Flutkatastrophe gegründet wurde, um Betroffene mit Hilfsgütern und Dienstleistungen zu unterstützen.


Pressemitteilung als PDF zum Download

Foto zum Download

x