Pressemitteilungen Details - Westfalen AG
Wählen Sie ein Land, um Inhalte und Produkte zu sehen,
Land
Deutschland
 
Niederlande
 
Frankreich
 
Belgien
 
Schweiz
 
Österreich
 
Verfügbare Sprachen
DE
NL
FR
OK
 
Gase  |  

COOLEKTIV in 2023: Umweltschutz, Ausbildungsstandards und Kampf gegen illegalen Kältemittel-Handel im Fokus

Die Kälte/Klima- und Wärmepumpen-Branche kann sich auch in diesem Jahr auf die Unterstützung der Initiative COOLEKTIV verlassen. Seit seiner Gründung auf der Chillventa 2018 erarbeitet das Expertengremium kontinuierlich Lösungsansätze für die Herausforderungen der Zukunft.

Die COOLEKTIV-Experten blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2022 zurück. COOLEKTIV hat aktiv zu aktuellen Themen wie der F-Gas-Revision sowie zum Einsatz von A2L-Kältemitteln Stellung bezogen und Empfehlungen an den Gesetzgeber ausgesprochen. Eine von COOLEKTIV eingeführte Checkliste zur Ermittlung von Explosionsgefahren trägt zudem zu einem erleichterten Umgang mit brennbaren Kältemitteln bei. Darüber hinaus haben die Experten mit ihrem Tool zur Übersicht und Auswahl von LOW-GWP Komponenten-Verfügbarkeit der Branche ein hilfreiches Instrument an die Hand gegeben.

Ausblick auf die kommenden COOLEKTIV-Handlungsfelder

Auch in 2023 werden sich die Fachexperten von COOLEKTIV mit Schwerpunktthemen, wie der Kreislaufwirtschaft, Dekarbonisierung, der Frage nach der Energieeffizienz und dem Kampf gegen den Handel von illegalen Kältemitteln auseinandersetzen. Zusätzlich soll es weiterhin Unterstützung und Aufklärung besonders zu Änderungen der F-Gas-Verordnung und der PFAS-Beschränkungen geben. Ein weiteres Ziel ist, gemeinsam mit der Branche eine Definition von Ausbildungsstandards zu erarbeiten und diese zu etablieren. Zu all diesen Punkten treten die COOLEKTIV-Experten weiterhin in den Dialog mit der Politik.

Unter coolektiv@westfalen.com nehmen die Experten jederzeit Fragen sowie Anregungen entgegen und unterstützen bei Problemen. Neue Mitglieder sind weiterhin herzlich willkommen und können sich ebenfalls über die E-Mail-Adresse melden.

Die Initiative Coolektiv

Auf Initiative der Westfalen Gruppe hat sich ein Expertenkomitee im Oktober 2018 gegründet. Ziel ist es, den Markt bei der Umsetzung der F-Gas-Verordnung zu unterstützen. Die Experten begleiten den Wandel der Kälte/Klima-Branche konstruktiv und entwickeln Lösungsansätze und Hilfsmittel. Dabei ist den Coolektiv-Mitgliedern der Austausch mit dem Markt besonders wichtig. Zum Expertenkomitee Coolektiv gehören: Chemours International Operations Sàrl, Le Grand-Saconnex (Schweiz); Honeywell Deutschland GmbH, Offenbach; L & R Kältetechnik GmbH & Co. KG, Sundern; Westfalen Gruppe, Münster; der Verband Asercom AISBL, Brüssel; der Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagenbauerhandwerks (BIV), Bonn; Trane Deutschland GmbH, Oberhausen und Daikin Airconditioning Germany GmbH, Unterhaching. Weitere Informationen, nützliche Dokumente und Hilfsmittel finden Sie unter: www.coolektiv.de

Pressemitteilung als PDF zum Download

x