Pressemitteilungen Details - Westfalen AG
Wählen Sie ein Land, um Inhalte und Produkte zu sehen,
Land
Deutschland
 
Niederlande
 
Frankreich
 
Belgien
 
Schweiz
 
Österreich
 
Verfügbare Sprachen
DE
NL
FR
OK
 
Gase  |  

COOLEKTIV-Stellungnahme zur F-Gas-Revision

In der EU wird aktuell die Revision der F-Gas-Verordnung diskutiert. Auch COOLEKTIV bezieht Stellung. Das Expertenkomitee unterstützt eine ambitionierte und strikte Durchsetzung der F-Gas-Verordnung zur Förderung der Dekarbonisierung in Europa und fordert eine Revision in mehreren Punkten.

Die Reduzierung der Emissionen liefert einen substanziellen Beitrag zum Erreichen der EU-Klimaziele. Um eben diese europäischen klima- und energiepolitischen Ziele realisieren zu können, fordert COOLEKTIV eine Revision mit Augenmaß und Fokus auf die drängenden Themen wie die Dekarbonisierung des Heizungssektors durch Wärmepumpen zur Energieunabhängigkeit Europas.

Forderungen von COOLEKTIV

Zu den Forderungen von COOLEKTIV gehören unter anderem ein separates Quotensystem für Dosier-Aerosole, die Streichung von zusätzlichen Verboten aus dem Anhang IV Nr. 17 und Nr. 18 und die Beibehaltung des ursprünglichen Phase Downs bis 2030. Dazu gehören außerdem eine verpflichtende Aufarbeitung sowie Qualitätsanalysen von gebrauchten Kältemitteln, der Ausbau der Berichterstattung zur Bekämpfung illegaler Kältemittel, die Ausweitung der Dichtheitskontrollen für HFO Kältemittel sowie europaweite einheitliche Ausbildungs- und Zertifizierungsvorgaben. Zuletzt fordert das Expertenkomitee klare Definitionen und eine Harmonisierung mit den einschlägigen Normen.

Die vollständige Stellungnahme gibt es unter: https://www.coolektiv.de/2022/06/30/neue-stellungnahme-zur-f-gas-revision/

Pressemitteilung als PDF zum Download

x