Pressemitteilungen Details - Westfalen AG
Wählen Sie ein Land, um Inhalte und Produkte zu sehen,
Land
Deutschland
 
Niederlande
 
Frankreich
 
Belgien
 
Schweiz
 
Österreich
 
Verfügbare Sprachen
DE
NL
FR
OK
 
Unternehmen  |  

Alarm der WHO – Westfalen hilft in Ukraine: Spende von Sauerstoffkonzentratoren für rund 100.000 Euro

In der Ukraine nähert sich laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Versorgung mit medizinischem Sauerstoff einem sehr gefährlichen Punkt. In vielen Krankenhäusern seien die Reserven an Sauerstoff bereits aufgebraucht und dadurch Tausende von Menschenleben in Gefahr. „Angesichts der dramatischen Situation in der Ukraine helfen wir rasch und unbürokratisch“, erklärt Dr. Thomas Perkmann, Vorstandsvorsitzender der Westfalen Gruppe, „wir spenden einige Hundert Sauerstoffkonzentratoren für die Patientenversorgung im Kriegsgebiet“. Das Gasunternehmen aus Münster liefert nun von einem niederländischen Standort die Sauerstoffgeräte im Wert von rund 100.000 Euro. Diese humanitäre Aktion wurde in enger Initiative mit mehreren Partnern innerhalb kürzester Zeit aufgesetzt.

Die von Westfalen gespendeten Sauerstoffgeräte werden dabei von den Niederlanden über Drittländer in die Ukraine transportiert. Vor Ort in der Ukraine sorgt das in der Kürze der Zeit aufgestellte Partner-Netzwerk dafür, dass die lebensrettenden Geräte an die verschiedenen Krankenhäuser und medizinischen Einrichtungen verteilt werden.

„Mit Herzblut und Engagement aller Beteiligten konnten wir die Lieferung so schnell auf den Weg bringen“, sagt Perry Sanders, Geschäftsführer der Westfalen Medical BV in den Niederlanden „mit unseren Konzentratoren ermöglichen wir die Versorgung der Patienten in der Ukraine mit lebensnotwendigem medizinischen Sauerstoff.“

Pressemitteilung als PDF zum Download

Foto zum Download 

x