Prüfgase zur Abgasuntersuchung mit DKD-Zertifikat.

Gasgemische bei der Westfalen AG.

Zugeschnittene Gasgemische werden oft für besondere Anwendungen, wie die Kalibrierung von Messgeräten oder wissenschaftliche Experimente, benötigt. Bestimmte Prüfgase mit DKD-Zertifikat werden zum Beispiel seit diesem Jahr zur Abgasuntersuchung gebraucht. Über 150 Einzelkomponenten stehen bei der Westfalen AG, neben einer Reihe von standartisierten Gasgemischen, zur Verfügung, um individuelle Kundenspezifikationen zu fertigen.

Specidur® - Mit Lizenz zum Prüfen

AU-Messgeräte mussten bisher einmal im Jahr geeicht werden, doch seit dem 1. Januar 2019 gilt für die Geräte zusätzlich die Pflicht zur Kalibrierung durch einen akkreditierten Anbieter. Dazu werden Prüfgase benötigt, die gemäß DIN ISO/EC 17025 zertifiziert sind. Wir haben mit der Specidur® drei Gasgemische in verschiedenen Lieferformen auf Lager, welche DAkkS-konform sind und somit für AU-Messgeräte zulässig sind.

Einfacher Transport.

Die mobile 3l-Flasche mit dem passenden Transportkoffer ist nicht nur leichter als das herkömmliche 10l-Gebinde, sie ist auch praktischer. In dem Koffer finden neben den zwei Prüfgasen auch Druckminderer und Schlauch Platz. Auch der Transport per See- und Luftfracht ist durch die UN-Prägung möglich.


Akkreditierung.

Die Westfalen AG hat ein Sondergasezentrum in Hörstel. Dort werden Reinstgase, standartisierte Gasgemische und auf Kundenwunsch auch individuelle Gemische mit bis zu 20 der 150 verfügbaren Einzelkomponenten hergestellt. Seit 2005 ist das Zentrum von der deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) akkreditiert und trägt somit den Kompetenznachweis als "Prüf- und Kalibrierlabor" gemäß DIN EN ISO/EC 17025

Mehr Informationen zur Akkreditierung


Herstellungsprozess Standard-Prüfgas und DAkkS-konformes Prüfgas im Vergleich.

Um die Zuverlässigkeit einer Kalibrierung sicher zu gewährleisten, nehmen wir es mit unseren DAkkS-konformen Prüfgasen ganz genau. In dem Herstellungsprozess wird das Prüfgas insgesamt fünf Mal gewogen, es werden drei Referenzgase eingesetzt und das Gasgemisch wird sechs Mal analysiert. Die Specidur® von Westfalen steht als solches auch kurzfrstig zur Verfügung. Die Gemische sind zudem sowohl in der handlichen 3-Liter-Flasche als auch im 10-Liter-Gebinde erhältlich. 

Mehr Informationen zum Thema Spezialgase!

Sie haben noch Fragen zum Thema Prüfgase oder zu unserem Herstellungsprozess? Melden Sie sich gerne bei uns!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie können unsere Seite auch ohne den Einsatz von Cookies nutzen, einige Bereiche werden dann jedoch nur eingeschränkt nutzbar sein. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme dem Einsatz von Cookies zu: